Was ist ECOintention?   Wer wir sind   Betriebe & Naturgebiete   Kurse & Ausbildungen  

 Home  ·  Was ist ECOintention?  ·  Wer wir sind  ·  Betriebe & Naturgebiete  ·  Kurse & Ausbildungen  ·  News  ·  Kalender  ·  Site map  ·  Kontakt
 Sie sind hier: Home > Was ist ECOintention?

Die Kraft von Intention

Stagnation zurück in Fluss

Resonante Führung

Grundprinzipien

Energetische Hausapotheke

ECOintention in 8 Schritten

Bücher

Broschüren

Artikel & Presse

Geschichte

 

 

Fragen?

Rufen Sie uns an +31 641840555

 

Grundprinzipien

Mit den Grundprinzipien 'Resonante Führung' können Sie besser und bewusster mit Aufmerksamkeit und Intention arbeiten.

 

 

1 - Innere Ruhe

Die Energiearbeit ist nur möglich, wenn Sie innerlich entspannt sind

 

Durch innere Ruhe werden die Gehirnströme langsamer. Der Bewusstseinszustand wird entspannt. Der Verstand hat mal Pause und Ihre Intuition wird aktiviert. Dies ist für den Kontakt mit dem Betriebsfeld nötig. Innere Ruhe können Sie auf verschiedene Weise erreichen. Sich eben mal hinsetzten, Atmungsübungen, beten, Meditation usw. Jeder kann dies auf seine eigene Weise tun. Die zeitliche Investition, um zu innerer Ruhe zu kommen, verdienen sie zurück durch die freie Zeit, die Ihnen diese Methode schaffen wird. Gute Energie in einem Betrieb sorgt für Kohärenz und Synchronisation. Das Betriebsinnenleben und die Kontakte nach außen sind dann aufeinander abgestimmt und bilden eine Einheit. Die Häufigkeit mit der Sie sich um Krisen kümmern müssen und nicht zu ihren eigentlichen Aufgaben kommen, nimmt ab.

 

 

 

 

2 - Bewusstsein vom Ganzen

Sie können nur etwas energetisch aufladen, wenn sie es begrenzen

 

Bewusstsein vom Ganzen beginnt mit dem bestimmen von Grenzen. Dies können die Außenmauern Ihres Hauses sein, der Ackerrand (mit Zaun), der Waldrand oder die Umrisse eines Betriebsgeländes mit den Betriebsgebäuden. In Ihrer Vorstellung gehen Sie im Vogelflug entlang der Grenzen oder sie nehmen einen Bauplan oder eine Karte von dem Gebiet. Nehmen Sie die Grenzen wahr und verbinden Sie sich mit dem Gebiet innerhalb der Grenzen. Wenn Sie Ihren Betrieb oder das Naturgebiet/den Wald/den Acker so eingegrenzt haben, dann haben die Grenzen eine Form. Sie verbinden sich mit der Form und diese Form steht mit der Wirklichkeit in Resonanz. Hierdurch sind auch Sie wiederum in Resonanz mit der Wirklichkeit innerhalb dieser Grenzen. So können Sie jetzt Energie an das Ganze geben und Sie können Informationen aus dem Feld mit seinen verschiedenen Betriebsteilen empfangen. Die empfangene Information wird intuitiv wahrgenommen. Eine erste Einschätzung können Sie über Ihr Gefühl wahrnehmen. Gibt es Ihnen ein gutes oder ein eher schlechtes Gefühl?

 

 

 

 

3 - Einfühlungsvermöge

Indem Sie diesem umrandeten System positive Aufmerksamkeit geben, laden Sie das gesamte System mit Lebensenergie

 

Einfühlungsvermögen lässt sich gleichsetzen mit Aufmerksamkeit schenken. Das bedeutet ganz praktisch auch Anwesenheit, regelmäßig sein Gesicht sehen lassen und an Mitarbeiter fragen: "Wie geht es denn?". Wenn jemand gehört wird, dann ist das Problem oft schon gelöst. Aufmerksamkeit ist Lebensenergie. Durch Aufmerksamkeit laden Sie Ihr System energetisch auf. Die Größe spielt keine Rolle. Jede Ganzheit die Sie in Ihr Herz schließen können, die Sie mit Ihrem Bewusstsein erfassen können, können Sie auch mit Energie aufladen. Um ihren Betrieb in Ihr Bewusstsein bringen zu können müssen Sie ihn regelmäßig vor Ort wahrnehmen.

 

 

 

 

4 - Sachverstand

Bevor Sie Richtung an Energie geben können, brauchen Sie realistische Ziele

 

Intellekt und Intuition, Verstand und Gefühl ergänzen einander. Das eine kann nicht ohne das andere. Das manchmal etwas undeutliche Gefühl für das was geschieht und umgeht in Ihrem Betrieb kann durch den Verstand ergründet und erklärt werden. Darüber hinaus "erdet/bestätigt" der Sachverstand unser Bewusstsein in der Materie. Ein nüchterner Sachverstand sorgt für realistische Ziele. Der Verstand kann einen Stufenplan erstellen. Mit diesem Stufenplan kann man abschätzen, ob das Ziel erreicht werden kann. Die erfolgreiche Arbeit mit Lebensenergie ist fest verbunden mit Sachverstand und Fachkenntnis.

 

 

 

 

5 - Ziele affirmieren und visualisieren

Sie richten Ihre Aufmerksamkeit auf diese Ziele und stellen sich vor, sie seien bereits Wirklichkeit

 

Die Zukunft ist "machbar". Was Ihnen zukommt oder zufällt, haben sie größtenteils in der eigenen Hand. Der Zufall kann für oder gegen Sie ausfallen. Wie "macht" man nun Zufälle, die für einen selbst ausfallen? Wie wir schon sagen, laden Sie durch Ihre Aufmerksamkeit das ganze System auf. Durch Ihre Intentionen bekommt alles Richtung. Sie Richten Ihre Aufmerksamkeit auf ein Ziel, dass sie erreichen wollen. Dieses affirmieren Sie. Affirmieren bedeutet bestätigen, bejahen. Mit einer Affirmation verstärken Sie also etwas was sie erreichen wollen. Wenn Sie Ihr Ziel deutlich vor Ihrem geistigen Auge haben, und dieses affirmieren, dann werfen Sie ein Tau mit einem Anker in die Zukunft. Bei jeder Wiederholung der Affirmation wird das Ziel verstärkt und hält der Anker besser im Boden fest. Wenn dieser Anker gut festsitzt, dann kann das Tau durch die Formkraft (Aufmerksamkeit und Intention) aufgerollt werden. Indem Sie dem Rad so Richtung gegeben haben, fällt der Zufall öfter positiv aus und realisieren Sie Ihre Ziele aus.

 

 

 

 

6 - Belastete Vergangenheit transformieren

Welche Einflüsse der Vergangenheit stehen der Erfüllung Ihrer Träume noch im Weg?

 

Was Sie als Ihre Zukunft affirmieren, scheint zu resonieren mit unverarbeiteten Geschehnisse aus Ihrer Vergangenheit oder der Ihres Betriebes. Dies bekommen Sie oft als Schwierigkeiten in den Weg gelegt, bevor ihr Traum Wirklichkeit wird. ECOintention Coaching hilft Ihnen bei der Bewusstwerdung dieser Mechanismen und bei der Transformation dieser Blockaden. Dann können Sie Schwierigkeiten links liegen lassen und gleich weitergehen zu den Zufällen die für Sie ausfallen.

 

 

 

 

> Mehr erfahren Energetische Hausapotheke